Unsere Kompetenzen

Unsere Kompetenzen

Additive Fertigung

Landläufig als „3D-Druck“ bezeichnet, wird bei additiven Fertigungsverfahren ein Objekt element- oder schichtweise aufgebaut. Generell gibt es drei Anwendungsformen der additiven Fertigung: Prototypenherstellung, additive Herstellung von Endprodukten und die Herstellung von Werkzeugen.
» Mehr erfahren

Arbeit 4.0

Digitalisierung ist mehr als nur Technik! Die erfolgreiche Umsetzung bedarf der Unterstützung von Führungskräften, betrieblichen Spezialisten und Betroffenen aus sämtlichen Unternehmensbereichen und Hierarchieebenen.
» Mehr erfahren

Assistenzsysteme

Durch digital vernetzte Assistenzsysteme sind wir in der Lage, dem Mitarbeiter zu jeder Zeit die richtigen und benötigten Informationen zur Verfügung zusammenzustellen. Die Helfer optimieren unsere Prozesse und minimieren Fehler in der Produktion.
» Mehr erfahren

BDE und MDE

BDE und MDE helfen, sich mit System einen Weg durch den Dschungel der Sensoren, Protokolle, Daten und Analysen zu bahnen.
» Mehr erfahren

Big Data und Data Mining

Big Data und Data Mining sind aktuelle Hype-Themen. Um den großen Datenmengen in der Produktion Herr zu werden, sind Analyseverfahren notwendig, um beispielsweise Prozesse zu optimieren.
» Mehr erfahren

Controlling 4.0

Ein gezieltes Controlling ist eine Grundlage für die Identifizierung von Problemursachen in der Produktionsplanung und –steuerung. Es unterstützt die Entwicklung effizienter Lösungen.
» Mehr erfahren

Design Thinking

Kundennutzenorientierte Produkte, Dienstleistungen oder Lösungen sind häufig der Schlüssel für erfolgreiche Innovationen. Diese zu entwickeln bedarf einer entsprechend ausgerichteten Vorgehensweise, einer Methode, die den Kunden im Blick hat.
» Mehr erfahren

Digitale Fabrikplanung

Die digitale Fabrikplanung erleichtert mit einer Vielzahl von Methoden und Werkzeugen die Planung. Ein 3D-Modell der geplanten Fabrik steigert die Akzeptanz in der Belegschaft von Veränderungen am Arbeitsplatz.
» Mehr erfahren

Digitale Plattformen

Plattformbasierte Geschäftsmodelle können einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil gegenüber Konkurrenten darstellen. Und: Plattformen helfen immer öfter dabei, die eigenen Erzeugnisse und Prozesse zu verbessern.
» Mehr erfahren

Digitales Lernen

Lebenslanges Lernen wird im Rahmen der Digitalisierung immer wichtiger, daher ist die Möglichkeit zeit- und ortsunabhängig zu lernen ein Schritt in die Zukunft. Mitarbeitende zu Treibern der Digitalisierung zu machen, ist insbesondere für KMU wichtig.
» Mehr erfahren

Energieeffizienz

Eine Energie- und Materialflussanalyse ermöglicht die Interpretation von energetischen Daten und somit die systematische Identifizierung und Implementierung von bisher versteckten energetischen Verbesserungsmaßnahmen.
» Mehr erfahren

ERP und MES

Nutzen Sie die Vorteile eines ERP oder MES, um Ihre Produktion durch digitalisierte Prozesse auf die nächste Stufe zu heben. Unternehmen stehen oft vor der Herausforderung kurzer Lieferzeiten, hoher Variantenvielfalt und damit einhergehend komplexer Produktionssysteme, die effizient, oftmals aber manuell geplant werden müssen.
» Mehr erfahren

FTS

Fahrerlose Transportsysteme ermöglichen eine deutlich effizientere Abarbeitung der Transportaufträge und erhöhen darüber hinaus die Transparenz in der Intralogistik.
» Mehr erfahren

Geschäftsmodelle

Geschäftsmodelle beschreiben das Grundprinzip, nach dem Organisationen Werte schaffen und vermitteln. Sich ändernde Rahmenbedingungen erfordern von Unternehmen die Fähigkeit, ihre Geschäftsmodelle an diese anpassen zu können.
» Mehr erfahren

IoT

Die zunehmende Vernetzung hält auch in der Industrie Einzug. Das Internet der Dinge (IoT) beschreibt dabei eine Vernetzung physischer Gegenstände mit der Möglichkeit eigenständig Informationen auszutauschen aber auch reale Abläufe zu planen.
» Mehr erfahren

IT-Sicherheit

IT-Sicherheit rückt immer stärker in den Fokus der Öffentlichkeit. Für Unternehmen sind Bedrohungen wie Verschlüsselungstrojaner, Angriffe aus dem Internet oder betrügerische E-Mails inzwischen beängstigende Realität. IT-Sicherheit beschreibt den Schutz aller Teile eines IT-Systems vor unbefugtem Zugriff, Manipulationen oder Diebstahl.
» Mehr erfahren

Künstliche Intelligenz

KI-Anwendungen eröffnen dem Mittelstand ein breites Spektrum an Chancen, um die Wertschöpfung zu bereichern, indem Prozesse optimiert und neue Geschäftsmodelle generiert werden.
» Mehr erfahren

Lean 4.0

Die stetig zunehmende Varianz von Produkten und immer kürzere Lieferzeiten stellen viele Unternehmen vor enorme Herausforderungen. Das Käuferverhalten verändert sich stetig und die Kundenanforderungen werden komplexer. Dennoch bedarf es immer effizienteren Produktionssystemen, um als Unternehmen wettbewerbsfähig bestehen zu können.
» Mehr erfahren

Recht 4.0

Unsere Datensammlung ist unser Wissen und Vermögen! Gerade vor dem Hintergrund der Digitalisierung dürfen wir den Nutzen aus unserer Datensammlung nicht den anderen überlassen, sondern müssen die Geschäftsmodelle selbst entwickeln.
» Mehr erfahren

Retrofit

Digitalisierung bedeutet nicht immer gleich Neuanschaffung von Maschinen. Die Nachrüstung, das Retrofit(ting) von Bestandsmaschinen kann eine kostengünstige Alternative sein.
» Mehr erfahren

Sensortechnik

Wo kommerzielle Sensoren an Ihre Grenzen stoßen, bieten individualisierte Sensorsysteme, um beispielsweise Prozessdaten zu generieren, die Grundlage für eine Fertigungsoptimierung.
» Mehr erfahren

VR & AR-Virtuelle Welten

Bei der Augmented Reality (AR) wird die Realität mit zusätzlichen Informationen ergänzt. Mittels AR kann beispielsweise der Maschinenbediener die Qualitätsprüfung nach der maschinellen Bearbeitung direkt im Maschinenbauraum durchführen.
» Mehr erfahren

Wearables

Wearables helfen dabei, die Produktivität in Industrieunternehmen zu steigern. Eingebettet in die digitale Infrastruktur können beispielsweise Daten über die internen Sensoren aufgenommen und Mitarbeiter bei der Abarbeitung ihrer Aufgaben unterstützt werden.
» Mehr erfahren

KOMPETENZEN ERLEBEN

Mehr als 3D-Druck:
Additive Fertigung
>> MEHR ERFAHREN Das Lichtbogendrahtauftragsschweißen kombiniert die Vorteile der additiven Fertigung mit einer hohen Materialauftragrate und günstigen Kosten. Das Verfahren ist beispielsweise für die Fertigung von endkonturnahen Halbzeugen für Strukturbauteile, für das „Andrucken“ von Bauteilfeatures und für Reparaturschweißungen anwendbar. >> MEHR ERFAHREN Das Lichtbogendrahtauftragsschweißen kombiniert die Vorteile der additiven Fertigung mit einer hohen Materialauftragrate und günstigen Kosten. Das Verfahren ist beispielsweise für die Fertigung von endkonturnahen Halbzeugen für Strukturbauteile, für das „Andrucken“ von Bauteilfeatures und für Reparaturschweißungen anwendbar.
Digitalisierung gestalten:
Arbeit und Organisation
>> MEHR ERFAHREN Die laufende Anpassung der Unternehmensstrategie und -strukturen an neue Rahmenbedingungen, um Veränderungen im Unternehmen einzuleiten. Gerade digitale Transformationsprozesse müssen umsichtig geplant werde, da sich neben der Technik auch viele Arbeitsprozesse und sogar die Unternehmenskultur ändern können. Die Anpassung von Arbeitsformen, betrieblichen Prozessen und Strukturen ist eine wesentliche Grundlage, um erfolgreich erste Digitalisierungsschritte im Unternehmen einzuleiten. >> MEHR ERFAHREN Die laufende Anpassung der Unternehmensstrategie und -strukturen an neue Rahmenbedingungen, um Veränderungen im Unternehmen einzuleiten. Gerade digitale Transformationsprozesse müssen umsichtig geplant werde, da sich neben der Technik auch viele Arbeitsprozesse und sogar die Unternehmenskultur ändern können. Die Anpassung von Arbeitsformen, betrieblichen Prozessen und Strukturen ist eine wesentliche Grundlage, um erfolgreich erste Digitalisierungsschritte im Unternehmen einzuleiten.
Assistenzsysteme:
Digitale Helfer in der Produktion
>> MEHR ERFAHREN Wie können Assistenzsysteme die eigene Fertigung unterstützen? Die Möglichkeiten, wie digitale Technologien in der Fertigung helfen, sind gewaltig: Mitarbeiter können beispielsweise mit intelligenten Informationssystemen immer die richtigen Anweisungen zur richtigen Zeit erhalten, ergonomische oder auch Prozessunterstützung bekommen. >> MEHR ERFAHREN Wie können Assistenzsysteme die eigene Fertigung unterstützen? Die Möglichkeiten, wie digitale Technologien in der Fertigung helfen, sind gewaltig: Mitarbeiter können beispielsweise mit intelligenten Informationssystemen immer die richtigen Anweisungen zur richtigen Zeit erhalten, ergonomische oder auch Prozessunterstützung bekommen.
BDE und MDE:
Helfer im Dschungel der Daten
>> MEHR ERFAHREN BDE und MDE helfen, sich mit System einen Weg durch den Dschungel der Sensoren, Protokolle, Daten und Analysen zu bahnen.Die Analyse von Prozess- und Produktionsdaten unterstützt fundierte Entscheidungen und zeigt Verbesserungspotentiale auf. Die wesentliche Grundlage dafür ist eine zuverlässige Betriebs- und Maschinendatenerfassung. >> MEHR ERFAHREN BDE und MDE helfen, sich mit System einen Weg durch den Dschungel der Sensoren, Protokolle, Daten und Analysen zu bahnen.Die Analyse von Prozess- und Produktionsdaten unterstützt fundierte Entscheidungen und zeigt Verbesserungspotentiale auf. Die wesentliche Grundlage dafür ist eine zuverlässige Betriebs- und Maschinendatenerfassung.
Potenziale von
Big Data und Data Mining
>> MEHR ERFAHREN Big Data und Data Mining sind aktuelle Hype-Themen. Um den großen Datenmengen in der Produktion Herr zu werden, sind Analyseverfahren notwendig, um beispielsweise Prozesse zu optimieren. Wer seine Produktion langfristig optimieren möchte, kommt an der strategischen Nutzung seiner Daten nicht vorbei. Doch wenn die Datenmengen immer größer werden, braucht es mächtige Verfahren für deren Auswertung. >> MEHR ERFAHREN Big Data und Data Mining sind aktuelle Hype-Themen. Um den großen Datenmengen in der Produktion Herr zu werden, sind Analyseverfahren notwendig, um beispielsweise Prozesse zu optimieren. Wer seine Produktion langfristig optimieren möchte, kommt an der strategischen Nutzung seiner Daten nicht vorbei. Doch wenn die Datenmengen immer größer werden, braucht es mächtige Verfahren für deren Auswertung.
Controlling 4.0:
Produktionsplanung und -steuerung der Zukunft
>> MEHR ERFAHREN Die marktseitigen Anforderungen an eine hohe Termintreue bei gleichzeitig niedrigen Logistikkosten und einer hohen Variantenvielfalt stellen Unternehmen vor große Herausforderungen. Um diesen Anforderungen nachhaltig und ganzheitlich begegnen zu können, unterstützt ein gezieltes Controlling (Controlling 4.0) in der logistikorientierten Analyse, Gestaltung und Verbesserung von inner- und überbetrieblichen Lieferketten sowie bei der Konfiguration und der Parametrierung der übergeordneten Produktionsplanung und -steuerung. >> MEHR ERFAHREN Die marktseitigen Anforderungen an eine hohe Termintreue bei gleichzeitig niedrigen Logistikkosten und einer hohen Variantenvielfalt stellen Unternehmen vor große Herausforderungen. Um diesen Anforderungen nachhaltig und ganzheitlich begegnen zu können, unterstützt ein gezieltes Controlling (Controlling 4.0) in der logistikorientierten Analyse, Gestaltung und Verbesserung von inner- und überbetrieblichen Lieferketten sowie bei der Konfiguration und der Parametrierung der übergeordneten Produktionsplanung und -steuerung.
Design Thinking
Kundenorientierte Innovationen generieren
>> MEHR ERFAHREN Design Thinking ist ein Ansatz, der es uns ermöglicht, kundenorientierte Innovationen zu gestalten und konkrete Mehrwerte zu schaffen. Kundennutzenorientierte Produkte, Dienstleistungen oder Lösungen sind häufig der Schlüssel für erfolgreiche Innovationen. Diese zu entwickeln bedarf einer entsprechend ausgerichteten Vorgehensweise, einer Methode, die den Kunden im Blick hat. >> MEHR ERFAHREN Design Thinking ist ein Ansatz, der es uns ermöglicht, kundenorientierte Innovationen zu gestalten und konkrete Mehrwerte zu schaffen. Kundennutzenorientierte Produkte, Dienstleistungen oder Lösungen sind häufig der Schlüssel für erfolgreiche Innovationen. Diese zu entwickeln bedarf einer entsprechend ausgerichteten Vorgehensweise, einer Methode, die den Kunden im Blick hat.
Digitale dreidimensionale
Fabrikplanung
>> MEHR ERFAHREN Durch die digitale Fabrikplanung lassen sich alle Strukturen im Detail exakt aufzeichnen, ausrechnen und durch ansprechende 2D- und 3D-Simulationen gut verständlich darstellen. Außerdem werden Kollisionen von Abläufen, Leerläufe und falsche Kalkulationen aller Art vermieden sowie Fehler im System auf ein Minimum reduziert. >> MEHR ERFAHREN Durch die digitale Fabrikplanung lassen sich alle Strukturen im Detail exakt aufzeichnen, ausrechnen und durch ansprechende 2D- und 3D-Simulationen gut verständlich darstellen. Außerdem werden Kollisionen von Abläufen, Leerläufe und falsche Kalkulationen aller Art vermieden sowie Fehler im System auf ein Minimum reduziert.
Mit Digitale Plattformen
zu neuen Zielen
>> MEHR ERFAHREN Digitale Plattformen helfen Unternehmen, ihre Geschäftsmodelle neu zu erfinden und nicht nur effiziente, sondern auch innovative Prozesse einzuführen. Sie geben Unternehmen dabei die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit mit minimalen Risiken und Kosten aus einer Idee Umsätze zu generieren, kundenorientiert und flexibel zu arbeiten. >> MEHR ERFAHREN Digitale Plattformen helfen Unternehmen, ihre Geschäftsmodelle neu zu erfinden und nicht nur effiziente, sondern auch innovative Prozesse einzuführen. Sie geben Unternehmen dabei die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit mit minimalen Risiken und Kosten aus einer Idee Umsätze zu generieren, kundenorientiert und flexibel zu arbeiten.
Digitales Lernen
ein Innovationsfaktor
>> MEHR ERFAHREN Die erfolgreiche Digitalisierung eines Unternehmens steht und fällt mit der Qualifikation und Motivation der Mitarbeiter. Wie können kleine und mittlere Unternehmen digitale Bildung im Sinne einer Qualifizierung ihrer Mitarbeiter nutzen, um die Herausforderungen der digitalen Transformation zu meistern? >> MEHR ERFAHREN Die erfolgreiche Digitalisierung eines Unternehmens steht und fällt mit der Qualifikation und Motivation der Mitarbeiter. Wie können kleine und mittlere Unternehmen digitale Bildung im Sinne einer Qualifizierung ihrer Mitarbeiter nutzen, um die Herausforderungen der digitalen Transformation zu meistern?
Kosteneinsparung durch
Energietransparenz
>> MEHR ERFAHREN Energieverbräuche, Emissionen, steigende Energiepreise: Energietransparenz ist ein Thema für Unternehmen. Sie möchten wissen, wie Sie in Ihrem Unternehmen Energietransparenz herstellen können? Sie möchten wissen, wo Sie Energieeinsparungen vornehmen können? Sie möchten Ihre Ressourcen effizienter einsetzen? Sprechen Sie mit unseren Experten und besuchen Sie unsere Schulungen zur Energietransparenz. >> MEHR ERFAHREN Energieverbräuche, Emissionen, steigende Energiepreise: Energietransparenz ist ein Thema für Unternehmen. Sie möchten wissen, wie Sie in Ihrem Unternehmen Energietransparenz herstellen können? Sie möchten wissen, wo Sie Energieeinsparungen vornehmen können? Sie möchten Ihre Ressourcen effizienter einsetzen? Sprechen Sie mit unseren Experten und besuchen Sie unsere Schulungen zur Energietransparenz.
PPS mittels ERP
und MES

>> MEHR ERFAHREN Die zunehmende Digitalisierung von Produktionssystemen eröffnet vor diesem Hintergrund auch auf planerischer Ebene neue Optimierungspotenziale. Die Daten und Informationen, die während der Geschäfts- und Produktionsprozesse anfallen, können auf kaufmännischer Ebene durch ein Enterprise Ressource Planning (ERP) und für die Produktion durch eine Manufacturing Execution System (MES) systematisch verarbeitet werden. Mittels dieser Systeme werden die Datenhaltung und Planungsprozesse digitalisiert und damit standardisiert. >> MEHR ERFAHREN Die zunehmende Digitalisierung von Produktionssystemen eröffnet vor diesem Hintergrund auch auf planerischer Ebene neue Optimierungspotenziale. Die Daten und Informationen, die während der Geschäfts- und Produktionsprozesse anfallen, können auf kaufmännischer Ebene durch ein Enterprise Ressource Planning (ERP) und für die Produktion durch eine Manufacturing Execution System (MES) systematisch verarbeitet werden. Mittels dieser Systeme werden die Datenhaltung und Planungsprozesse digitalisiert und damit standardisiert.
Automatisierter Materialtransport
mit Fahrerlosen Transportsystemen
>> MEHR ERFAHREN Fahrerlose Transportsysteme (FTS) werden eingesetzt, um den intralogistischen Materialtransport zu automatisieren und effizienter zu gestalten. So vielfältig wie die Einsatzfelder der FTS sind, so umfangreich ist auch das Spektrum an verfügbareren Techniken. Während FTS früher zentral konzipiert wurden, d.h. alle Fahrerlosen Transportfahrzeuge (FTF) Befehle über eine zentrale Leitsteuerung erhalten haben, werden moderne Systeme dezentraler gestaltet. FTF werden dabei intelligenter und sollen dazu befähigt werden autonom Entscheidungen zu treffen. >> MEHR ERFAHREN Fahrerlose Transportsysteme (FTS) werden eingesetzt, um den intralogistischen Materialtransport zu automatisieren und effizienter zu gestalten. So vielfältig wie die Einsatzfelder der FTS sind, so umfangreich ist auch das Spektrum an verfügbareren Techniken. Während FTS früher zentral konzipiert wurden, d.h. alle Fahrerlosen Transportfahrzeuge (FTF) Befehle über eine zentrale Leitsteuerung erhalten haben, werden moderne Systeme dezentraler gestaltet. FTF werden dabei intelligenter und sollen dazu befähigt werden autonom Entscheidungen zu treffen.
Geschäftsmodellinnovation
Veränderungen strategisch nutzen
>> MEHR ERFAHREN Geschäftsmodelle beschreiben das Grundprinzip, nach dem Organisationen Werte schaffen und vermitteln. Sich ändernde Rahmenbedingungen erfordern von Unternehmen die Fähigkeit, ihre Geschäftsmodelle an diese anpassen zu können. Digitale Geschäftsmodelle sind keine Blaupause herkömmlicher Geschäftsmodelle, die lediglich am Computer umgesetzt werden. Sie schaffen andere Prinzipien der Wertschöpfung. Während früher eher Produzenten und Dienstleister das Marktangebot bestimmten, werden die Märkte heute stärker durch die Nachfrage der Kunden geprägt. >> MEHR ERFAHREN Geschäftsmodelle beschreiben das Grundprinzip, nach dem Organisationen Werte schaffen und vermitteln. Sich ändernde Rahmenbedingungen erfordern von Unternehmen die Fähigkeit, ihre Geschäftsmodelle an diese anpassen zu können. Digitale Geschäftsmodelle sind keine Blaupause herkömmlicher Geschäftsmodelle, die lediglich am Computer umgesetzt werden. Sie schaffen andere Prinzipien der Wertschöpfung. Während früher eher Produzenten und Dienstleister das Marktangebot bestimmten, werden die Märkte heute stärker durch die Nachfrage der Kunden geprägt.
IoT
für die optimale Produktion
>> MEHR ERFAHREN Durch kostengünstige und leistungsstarke Mikrocontrollertechnik ist es möglich geworden, eine Vielzahl von physischen Gegenständen mit Informationstechnologie auszustatten und so einen Austausch von Informationen zu ermöglichen. Der Begriff „Internet of Things“ (IoT) bezeichnet genau diese Vernetzung. Für die Produktion können sich hieraus eine Vielzahl von Potenzialen ergeben. >> MEHR ERFAHREN Durch kostengünstige und leistungsstarke Mikrocontrollertechnik ist es möglich geworden, eine Vielzahl von physischen Gegenständen mit Informationstechnologie auszustatten und so einen Austausch von Informationen zu ermöglichen. Der Begriff „Internet of Things“ (IoT) bezeichnet genau diese Vernetzung. Für die Produktion können sich hieraus eine Vielzahl von Potenzialen ergeben.
IT-Sicherheit
geht jeden etwas an!
>> MEHR ERFAHREN IT-Sicherheit rückt immer stärker in den Fokus der Öffentlichkeit. Für Unternehmen sind Bedrohungen wie Verschlüsselungstrojaner, Angriffe aus dem Internet oder betrügerische E-Mails inzwischen beängstigende Realität. IT-Sicherheit beschreibt den Schutz aller Teile eines IT-Systems vor unbefugtem Zugriff, Manipulationen oder Diebstahl. >> MEHR ERFAHREN IT-Sicherheit rückt immer stärker in den Fokus der Öffentlichkeit. Für Unternehmen sind Bedrohungen wie Verschlüsselungstrojaner, Angriffe aus dem Internet oder betrügerische E-Mails inzwischen beängstigende Realität. IT-Sicherheit beschreibt den Schutz aller Teile eines IT-Systems vor unbefugtem Zugriff, Manipulationen oder Diebstahl.
KI bringt PS auf
die Straße
>> MEHR ERFAHREN KI-Anwendungen aus der aktuellen unternehmerischen Praxis sind beispielsweise die vorausschauende Wartung von Produktionsmaschinen, der Einsatz von Bildverarbeitungstechnologien zur automatischen Sortierung von Dingen wie beispielsweise Batterien oder Lebensmittel oder die (Kunden-) Kommunikation mithilfe von textbasierten Dialogsystemen (Chatbots). >> MEHR ERFAHREN KI-Anwendungen aus der aktuellen unternehmerischen Praxis sind beispielsweise die vorausschauende Wartung von Produktionsmaschinen, der Einsatz von Bildverarbeitungstechnologien zur automatischen Sortierung von Dingen wie beispielsweise Batterien oder Lebensmittel oder die (Kunden-) Kommunikation mithilfe von textbasierten Dialogsystemen (Chatbots).
Lean 4.0: Planung und Gestaltung
effizienter Arbeitssysteme
>> MEHR ERFAHREN Die stetig zunehmende Varianz von Produkten und immer kürzere Lieferzeiten stellen viele Unternehmen vor enorme Herausforderungen. Das Käuferverhalten verändert sich stetig und die Kundenanforderungen werden komplexer. Dennoch bedarf es immer effizienteren Produktionssystemen, um als Unternehmen wettbewerbsfähig bestehen zu können. >> MEHR ERFAHREN Die stetig zunehmende Varianz von Produkten und immer kürzere Lieferzeiten stellen viele Unternehmen vor enorme Herausforderungen. Das Käuferverhalten verändert sich stetig und die Kundenanforderungen werden komplexer. Dennoch bedarf es immer effizienteren Produktionssystemen, um als Unternehmen wettbewerbsfähig bestehen zu können.
Digitalisierung:
Rechte an Daten
>> MEHR ERFAHREN Mit fortschreitender Digitalisierung wird der Wert der Daten, die permanent entstehen und Informationen enthalten, immer größer. Warum sollte das Unternehmen nicht den Nutzen aus der Datensammlung selbst ziehen? Dürfen die Geschäftspartner an diesem Nutzen partizipieren oder sogar selbst Nutzen daraus ziehen? Das Unternehmen sollte in die Lage versetzt werden, den Mehrwert der eigenen Daten zu erkennen und die Beziehungen mit den Geschäftspartnern im Hinblick auf die Nutzung der Daten zu regeln. >> MEHR ERFAHREN Mit fortschreitender Digitalisierung wird der Wert der Daten, die permanent entstehen und Informationen enthalten, immer größer. Warum sollte das Unternehmen nicht den Nutzen aus der Datensammlung selbst ziehen? Dürfen die Geschäftspartner an diesem Nutzen partizipieren oder sogar selbst Nutzen daraus ziehen? Das Unternehmen sollte in die Lage versetzt werden, den Mehrwert der eigenen Daten zu erkennen und die Beziehungen mit den Geschäftspartnern im Hinblick auf die Nutzung der Daten zu regeln.
Retrofit
Das (digitale) Update für Bestandsanlagen
>> MEHR ERFAHREN Im Zuge der Digitalisierung wurde auch der Begriff des Retrofit neu geprägt. Im Vordergrund stehen hierbei die Erfassung von Informationen und Produktionsdaten. Neben finanziellen Aspekten bietet ein Retrofit gegenüber Neubeschaffungen oft aber auch den Vorteil, aufgebautes Wissen und eingespielte Prozesse im Betrieb zu erhalten. Grundsätzlich lässt sich zwischen sensorischem, aktuatorischem und einem steuerungstechnischem Retrofit unterscheiden. Fest steht dabei, dass ein Retrofit-Projekt immer individuell an das Unternehmen angepasst sein muss. >> MEHR ERFAHREN Im Zuge der Digitalisierung wurde auch der Begriff des Retrofit neu geprägt. Im Vordergrund stehen hierbei die Erfassung von Informationen und Produktionsdaten. Neben finanziellen Aspekten bietet ein Retrofit gegenüber Neubeschaffungen oft aber auch den Vorteil, aufgebautes Wissen und eingespielte Prozesse im Betrieb zu erhalten. Grundsätzlich lässt sich zwischen sensorischem, aktuatorischem und einem steuerungstechnischem Retrofit unterscheiden. Fest steht dabei, dass ein Retrofit-Projekt immer individuell an das Unternehmen angepasst sein muss.
Individualisierte Sensorik,
Aktorik und Mikrosysteme
>> MEHR ERFAHREN Die Digitalisierung beeinflusst unser gesamtes Umfeld, die industrielle Produktion, jede einzelne Komponente. Sensoren spielen dabei eine wesentliche Rolle. Ihr Einsatz ermöglicht die Gewinnung von Daten aus der Produktion. Daten die genutzt werden können, um beispielsweise Prozesse zu optimieren. >> MEHR ERFAHREN Die Digitalisierung beeinflusst unser gesamtes Umfeld, die industrielle Produktion, jede einzelne Komponente. Sensoren spielen dabei eine wesentliche Rolle. Ihr Einsatz ermöglicht die Gewinnung von Daten aus der Produktion. Daten die genutzt werden können, um beispielsweise Prozesse zu optimieren.
Social Media:
mehr als Marketing
>> MEHR ERFAHREN Social Media bietet eine gute Möglichkeit, auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen und ein Produkt oder eine Dienstleistung zu etablieren. Sie machen auf sich aufmerksam, binden Ihre Kunden, verbessern damit Ihren Service und stärken damit Ihr Unternehmen im Wettbewerb. Für viele Kunden ist das Internet die erste Anlaufstelle, um sich über ein Unternehmen, Produkt oder eine Dienstleistung zu informieren. >> MEHR ERFAHREN Social Media bietet eine gute Möglichkeit, auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen und ein Produkt oder eine Dienstleistung zu etablieren. Sie machen auf sich aufmerksam, binden Ihre Kunden, verbessern damit Ihren Service und stärken damit Ihr Unternehmen im Wettbewerb. Für viele Kunden ist das Internet die erste Anlaufstelle, um sich über ein Unternehmen, Produkt oder eine Dienstleistung zu informieren.
Augmented Reality
in der Qualitätssicherung
>> MEHR ERFAHREN Die im Zuge von Industrie 4.0 stetig steigende Fertigung individueller Bauteile mit kundenspezifischen Anforderungen benötigt mehr Aufwand für die Qualitätssicherung. Die Verwendung von Augmented Reality in Kombination mit zusätzlichen Informationen, die durch eine virtuelle Prozesssimulation gewonnen werden, ermöglicht eine effiziente Prüfung der Bauteile. >> MEHR ERFAHREN Die im Zuge von Industrie 4.0 stetig steigende Fertigung individueller Bauteile mit kundenspezifischen Anforderungen benötigt mehr Aufwand für die Qualitätssicherung. Die Verwendung von Augmented Reality in Kombination mit zusätzlichen Informationen, die durch eine virtuelle Prozesssimulation gewonnen werden, ermöglicht eine effiziente Prüfung der Bauteile.
Wearables
>> MEHR ERFAHREN Die Anwendungsmöglichkeiten für Wearables im Produktionsalttag sind vielfältig und reichen von Echtzeitdatensammlung, Monitoring, Rückverfolgung bis hin zu Assistenzsystemen. Erwartungsgemäß weiten sich die Einsatzmöglichkeiten für Wearables im Industriebereich dem Trend des Privatsektors folgend weiter aus. Hohe Investitionskosten und der begrenzte Support mindern jedoch die Akzeptanz in der Industrie. >> MEHR ERFAHREN Die Anwendungsmöglichkeiten für Wearables im Produktionsalttag sind vielfältig und reichen von Echtzeitdatensammlung, Monitoring, Rückverfolgung bis hin zu Assistenzsystemen. Erwartungsgemäß weiten sich die Einsatzmöglichkeiten für Wearables im Industriebereich dem Trend des Privatsektors folgend weiter aus. Hohe Investitionskosten und der begrenzte Support mindern jedoch die Akzeptanz in der Industrie.
X