Corona, Digitalisierung und Fachkräftemangel – Wie geht es dem Mittelstand?

Startseite/Corona, Digitalisierung und Fachkräftemangel – Wie geht es dem Mittelstand?

Corona, Digitalisierung und Fachkräftemangel – Wie geht es dem Mittelstand?

Die Corona-Krise hat die deutsche Wirtschaft und gerade den Mittelstand hart getroffen. Gleichzeitig gibt es bereits langfristige Probleme, wie den Fachkräftemangel. Zudem herrscht beim Thema Digitalisierung in Deutschland, vor allem auch im internationalen Vergleich, Nachholbedarf, berichten einige Medien. Gerade der Mittelstand agiert hier noch immer zurückhaltend. Wo liegen die Gründe für das Zögern und was ließe sich dagegen tun? Es wird von fehlender Innovationskraft und fehlender Digitalisierung berichtet. Und das sind dramatische Erkenntnisse. Denn Deutschland lebt nicht von der Innovationskraft und Beschäftigungswirkung der Konzerne, sondern vom Mittelstand. 72 Prozent der Industriebeschäftigten in Deutschland arbeiten in Unternehmen mit weniger als 1000 Mitarbeitern. Nur wenige Länder der Erde dürften eine solche Ausprägung mittelständischer Unternehmen haben wie Deutschland. Hier finden wir vielfach die „Hidden Champions“, die in ihrem Segment oft den Weltmarkt dominieren. Warum dann aber diese düsteren Aussagen oder Prognosen? Gibt es wirklich Grund zur Sorge, dass der Mittelstand die Digitalisierung verschläft oder gibt es andere Gründe, die die Unternehmen an der Umsetzung hindern? Wie geht es dem Mittelstand aktuell? Dies wollen wir mit Ihnen vor Ort diskutieren.

Programm


18.30 Uhr Begrüßung und Eröffnung:
Peter F. Dietrich, Tagungsleiter Konrad-Adenauer-Stiftung

18.40 Uhr Inputvortrag
Professor Dr. Jörg Freiling, Universität Bremen Fachbereich Wirtschaftswissenschaft: Lehrstuhl für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship (LEMEX)

19.00 Uhr Diskussionsrunde mit
Christoph Digwa, Mittelstand 4.0–Kompetenzzentrum Hannover

Professor Dr. Jörg Freiling, Universität Bremen Fachbereich Wirtschaftswissenschaft: Lehrstuhl für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship (LEMEX) Friedrich Michaelis, MIT Kreisverband Rotenburg Wümme

20.00 Uhr Veranstaltungsende


Corona-Prävention: Die Veranstaltung wird unter Beachtung aktuell geltender Hygiene-Auflagen des Landes Niedersachsen und dem Robert-Koch-Institut geplant und durchgeführt. Teilnahmevoraussetzung ist immer die Befolgung der aktuellen Corona-Regeln im Sinne der Niedersächsischen Landesregierung. Die die aktuellen Hygieneaushänge am Veranstaltungsort sind zu beachten. Sollten Sie in den letzten drei Wochen Kontakt zu Corona-Infizierten gehabt haben oder in einem Risikogebiet unterwegs gewesen sein, möchten wir Sie bitten, nicht an der Veranstaltung teilzunehmen. Hinweise: www.rki.de

jetzt teilnehmen

Veranstaltungsorte

Neue Straße 125, Bremervörde, 27432